Riello iDialog manual

Riello iDialog
8.6 · 3
PDF manual
 · 2 pages
English
manualRiello iDialog
Wir danken Ihnen, dass sie unser Produkt gewählt haben!

WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE

Nach vorheriger AUFMERKSAMER UND SORGFÄLTIGER LEKTÜRE DER VORLIEGENDEN
BEDIENUNGSANLEITUNG kann dieses Gerät durch jede Person installiert werden.
Diese Bedienungsanleitung enthält detaillierte Anweisungen zur Bedienung und Installation der USV.
Für Informationen zur Bedienung, und um mit Ihrem Gerät die besten Leistungen zu erzielen, muss
diese Bedienungsanleitung sorgfältig in der Nähe der USV aufbewahrt und VOR ARBEITEN AN
DER USV ZU RATE GEZOGEN WERDEN.
© Vorbehaltlich der Genehmigung durch die Herstellerfirma, ist die Wiedergabe jedweden Teils, auch
auszugsweise, der vorliegenden Bedienungsanleitung verboten. Für Verbesserungen behält sich der
Hersteller das Recht vor, das beschriebene Produkt jederzeit und ohne Vorankündigung abzuändern.

Achtung:

Die folgenden Anleitungen sorgfältig lesen und diese Bedienungsanleitung zum schnellen
Nachschlagen aufbewahren.
Der Netzanschluss der USV muss an einen Anschluss mit Erdung angeschlossen werden.
Auch bei ausgeschalteter USV gibt es im Gerät potentiell gefährliche Spannungen. Alle
Reparaturarbeiten dürfen ausschließlich von autorisiertem Personal ausgeführt werden.
Auch wenn die USV nicht am Netz angeschlossen ist, können die Ausgänge unter Spannung stehen.
Bei einem Netzausfall (USV-Batteriebetrieb) das Speisekabel nicht trennen, um die Erdung der
angeschlossenen Abnehmer sicherzustellen.
Vermeiden, dass Flüssigkeiten bzw. Fremdkörper in die USV gelangen.
Da das Speisekabel als Trennvorrichtung angesehen wird, muss der USV-Anschluss bzw. die
Rückseite der USV zugänglich und leicht trennbar sein.
Bei Gefahr bzw. beim Trennen der USV von den Energiequellen, Stromnetz und Batterien, das
Speisekabel vom Netzstecker oder an der Rückseite der USV trennen und die USV mit dem Schalter
STAND-BY/ON (1) abschalten.
Stromschlaggefahr. Auch nachdem das Gerät vom Netz getrennt worden ist, stehen Bauteile in der
USV unter Spannung, weil sie an die Batterien angeschlossen sind, und sind daher gefährlich. Vor
allen Reparatur- und Wartungsarbeiten die Batterien trennen und prüfen, dass keine Spannung anliegt.
Die USV erzeugt einen Fehlerstrom. Sicherstellen, dass die Summe der Fehlerströme der USV und der
an ihr angeschlossenen Lasten in Richtung Erde kleiner als der Grenzwert von 3,5mA ist.
Ausgewechselte Batterien sind SONDERMÜLL und müssen entsprechend entsorgt werden.
Batterien nicht ins Feuer werfen.
Nicht versuchen die Batterie zu öffnen: Es sind wartungsfreie Batterien. Außerdem ist das Elektrolyt
gefährlich für Haut und Augen und kann giftig sein.
Die Batterien können Stromschläge verursachen und haben einen hohen Kurzschlussstrom. Beim
Umgang mit Batterien die nachstehenden Vorsichts- und Schutzmaßnahmen treffen:
- Keine Uhren, Ringe, Ketten oder andere Metallmaterialien tragen.
- Nur Werkzeuge mit isoliertem Griff benutzen.
Die USV entsprechend der in der Bedienungsanleitung vorgesehenen Spezifikationen und Anleitungen
verwenden.

UMWELTSCHUTZ

Bei der Entwicklung seiner Produkte stellt das Unternehmen umfangreiche Ressourcen zur
Umweltanalyse bereit.
Alle unsere Produkte folgen den Zielen, die in der Umweltverwaltungspolitik in Übereinstimmung mit
den geltenden Vorschriften festgelegt sind.
In diesem Produkt sind keine gefährlichen Substanzen wie CFC, HCFC oder Asbest enthalten.
Bei der Wahl der Verpackung wurde vornehmlich ein recyclebares Material gewählt.
Für eine richtige Entsorgung, sind Sie gebeten, die Materialart der Verpackung an Hand der
untenstehenden Tabelle zu ermitteln und auszusortieren. Entsorgen Sie jedes Material gemäß den
geltenden Vorschriften des Landes, in dem das Produkt genutzt wird.
Beschreibung
MATERIAL
Schachtel
Karton
Eckenschutz
Geschäumtes Polysterol
Schützhüllen und Zubehörhüllen
Polyethylen

Entsorgung des Produktes

Das USV enthält in seinem Innern Platinen und Batterien, die als Giftmüll und gefährlich eingestuft
werden. Am Gebrauchsende des Produktes ist es nach den örtlichen Rechtsvorgaben zu behandeln.
Die sachgerechte Entsorgung trägt zur Achtung der Umweltwelt und zur Gesundheit der Menschen
bei.

BESCHREIBUNG DER USV

Ansichten der Vorder- und Rückseite

1. Hauptschalter STAND-BY/ON
2. /LED GRÜN: USV eingeschaltet mit Netzbetrieb
3. /LED GELB: USV in Batteriebetrieb
4. /LED ROT: Unterschiedliche Anzeigen (siehe Tabelle "Alarme und Anzeigen")
5. Eingangsstecker Datenbus IEC
6. Eingangs-Sicherung
7. IEC Backup-Steckdosen
8. Steckdosen mit Überspannungsschutz (für Größenordnungen 1200 VA und 1600 VA)
9. USB-Anschluss
10. Serielle Schnittstelle RS232 (nur für Größenordnungen 1200 VA und 1600 VA)

INSTALLATION

Öffnen der Verpackung und Kontrolle des Inhalts

Die USV aus der Verpackung nehmen und auf sichtbare Transportschäden überprüfen. Werden
Schäden festgestellt, die USV wieder einpacken und bei der Verkaufsstelle zurückgeben.

Verpackungsinhalt

USV
2 Speisekabel IEC 10 A
Bedienungsanleitung
Garantieschein

Aufstellung

Für die Installation und das Aufstellen der USV folgende Anweisungen befolgen:
Die USV muss auf einer waagerechten Fläche aufgestellt werden.
Die USV darf nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden.
Sicherstellen, dass die Raumtemperatur zwischen 0°C und 40°C liegt. Für einen optimalen
Betrieb sollte die maximale Raumtemperatur 25°C betragen.
Die Raum-Luftfeuchtigkeit muss unter 90% liegen.
Staubige Räume vermeiden.
Um eine ausreichende Lüftung sicherzustellen, muss die USV in einem Abstand von mindestens
5 cm von den umliegenden Wänden aufgestellt werden.
Sicherstellen, dass weder die USV noch andere schwere Gegenstände das Speisekabel
quetschen.
Das Kabel, mit dem die Lasten an die USV angeschlossen werden, darf nicht länger als 10
Meter sein.

Lagerung

Ist eine längere Lagerung vorgesehen, muss die USV vollständig aufgeladen werden. Um einen guten
Batterie-Zustand zu erhalten, muss alle 6 Monate ein vollständiger Entlade-/ Ladezyklus
vorgenommen werden.

FUNKTION

Anschluss an das Netz und Laden der Batterien

Prüfen, dass die der USV vorgeschaltete Anlage gegen Überstrom geschützt ist. Der empfohlene
Schutzwert beträgt 10A.
Verbinden Sie das USV über das Versorgungskabel Ihres Computers, das Sie in die
Eingangsbuchse des IEC-Eingangs stecken, mit dem Stromnetz (5).
Die USV lädt die Batterien jedes Mal, wenn sie an das Stromnetz angeschlossen wird (auch
wenn die USV ausgeschaltet ist). Die USV für 6 8 Stunden laden, bevor Lasten angeschlossen
werden.

Anschließen der Lasten

Nach dem Aufladen des UPS können die verschiedenen Lasten (wie z.B. Computer, Monitor, etc. …)
unter Beachtung der nachstehenden Hinweise an die Ausgangssteckdosen angeschlossen werden
(Benutzen Sie die mitgelieferten Kabel):
Backup-Steckdosen(7): Diese Steckdosen sind nur bei eingeschaltetem UPS spannungsversorgt.
Bei Netzausfällen werden die Backup-Steckdosen batteriegespeist.
Hinweis: Es wird empfohlen, keine Laserdrucker bzw. Laserdruckvorrichtungen an die
Backup-Steckdosen (7) gemeinsam mit anderen Peripheriegeräten des Computers
anzuschließen. Derartige Geräte haben im Vergleich zur Ruhestellung normalerweise einen
höheren Energieverbrauch. Bei solchen Konfigurationen kann es zu einer Überlast des UPS und
dementsprechend zum Ausfall aller angeschlossenen Geräte kommen.
Surge Steckdosen (8): Zusätzliche Filtersteckdosen, die Überspannung und Netzstörungen
senken; sie bieten keinen Schutz gegen die Folgen von Netzausfall oder kurze
Versorgungsunterbrechungen. Sie nnen zur Versorgung von nicht grundlegenden
Vorrichtungen wie z.B. Drucker, Scanner, usw. verwendet werden. Derartige Steckdosen eignen
sich zum Anschluss kleiner Laserdruckgeräte.
Hinweis: Die Steckdosen sehen auch spannungsversorgt, wenn das UPS auf Standby steht.

Einschalten/ Ausschalten

Zum Einschalten der USV und zur Stromversorgung der Lasten den Hauptschalter STAND-BY/ON
drücken.
Zum Ausschalten der USV und zum Trennen der Stromversorgung der Lasten erneut den
Hauptschalter drücken.

Batteriestart (Kaltstart)

Wird der Hautschalter bei ausgeschalteter USV bei einem Stromausfall gedrückt, wird sie in
Batteriebetrieb eingeschaltet.
Achtung: Bei einem Batteriestart ist die Ausgangsfrequenz auf 50Hz eingestellt.

USB-Anschluss

Die USV kann mit einem USB-Verbindungskabel für die Überwachung und das Runterfahren des
Betriebssystems an einen Computer angeschlossen werden. Die entsprechende Steuersoftware und die
zugehörige Bedienungsanleitung stehen auf der Internetseite www.riello-ups.com zum Download zur
Verfügung.

Serielle Schnittstelle RS232 (nur für die Ausführungen 1200-1600VA)

Die serielle Schnittstelle RS232 ermöglicht über ein serielles pin-to-pin Kabel mit einer Maximallänge
von 3 Metern die Verbindung des USVs an einen PC (Schnittstelle COM), um die gleichen
Überwachungsfunktionen und den shutdown des Ports USB vorzunehmen.

ALARME UND ANZEIGEN

Beschreibung
Schalter-
Position
(1)
Funktion Led
Grün led
Gelb led
Rot led
Stand-by
STAND-BY
Blinkt
Netzbetrieb
ON
Dauernd
eingeschaltet
Batteriebetrieb
ON
Blinkt
Voralarm
Entladungsende
ON
Blinkt
Überlast
ON
Blinkt
Batterie defekt
ON
Dauernd
eingeschaltet
Dauernd
eingeschaltet
Alarm oder
Schutzabschaltung
(nicht durch
Überlast)
ON
Dauernd
eingeschaltet

FEHLERSUCHE UND BEHEBUNG

PROBLEM
MÖGLICHE
URSACHE
VERFAHREN
Die USV schaltet sich
nicht ein
Die USV ist
ausgeschaltet
Prüfen, ob der Schalter STAND-BY/ON auf Position
ON gestellt ist.
Der Sicherung am USV-
Eingang ist ausgelöst
worden.
Alle unwichtigen Geräte von der USV trennen.
Die Sicherung (6) rücksetzen. Dazu die Taste solange
drücken, bis sie einrastet. Die USV einschalten und
die Geräte nach und nach einzeln wieder anschließen
Wird die Sicherung erneut ausgelöst, ist
wahrscheinlich eines der angeschlossenen Geräte die
Ursache für die Überlast.
Die USV arbeitet in
Batteriebetrieb, obwohl
das Stromnetz zur
Verfügung steht.
Der Sicherung am USV-
Eingang ist ausgelöst
worden.
Alle unwichtigen Geräte von der USV trennen. Die
Sicherung (6) rücksetzen. Dazu die Taste solange
drücken, bis sie einrastet.
Die Steckdose, an die
die USV angeschlossen
ist, liefert keine
Stromversorgung zum
Gerät.
Die USV an eine andere Steckdose anschließen oder
das Stromnetz von einem Fachelektriker überprüfen
lassen.
Bei einer Störung am
Stromnetz arbeitet die
USV nicht solange wie
vorgesehen.
Die USV-Batterie ist
nicht ausreichend
geladen, da sie nach
einem Netzausfall nicht
ausreichend Zeit hatte
sich aufzuladen.
Abwarten, dass sich die Batterie entlädt. Die Batterie
wird jedes Mal geladen, wenn die USV an eine
Steckdose angeschlossen wird. Allgemein werden 8
Stunden für ein vollständiges Aufladen der Batterie
benötigt. Die Betriebsdauer der USV ist
eingeschränkt, solange die Batterie nicht vollständig
geladen ist.
Die Batterie muss
gewechselt werden.
Batterien zu ersetzen. Bitte Kundendienst kontakt
nehmen.
Das rote LED (4) blinkt.
Das USV ist überladen.
Trennen Sie die nicht wichtigen Geräte von den
Backup-Buchsen ab, wie beispielsweise Drucker, und
verbinden Sie sie an eine getrennte
Stromversorgungssteckdose.
Das rote LED (4) bleibt
konstant rot und es
ertönt das
Akustiksignal.
Die USV hat eine
Störung erfasst.
Die Geräte von der USV trennen. Die USV
ausschalten und die Stromversorgung trennen. Die
Stromversorgung wieder herstellen und die USV
wieder einschalten. Tritt die Anzeige erneut auf,
wenden Sie sich bitte an Ihren Kundendienst.
Die Anzeige
Batteriestörung schaltet
sich ein.
Batterie defekt.
Die Batterie wechseln.
Die USV kommuniziert
nicht mit dem PC.
Die Software sendet ein
Kommunikationssignal,
das nicht ankommt.
Überprüfen Sie, dass das USB- oder das serielle
Kabel (für Modelle mit serieller Schnittstelle) mit
dem USV und mit dem PC verbunden ist und dass in
der Software zur Verbindungsherstellung der richtige
Port eingestellt ist.
Die Software ist nicht
installiert.
Die für das Betriebssystem Ihres Computers
spezifische Software installieren.

TECHNISCHE DATEN

MODELL

400VA

600VA

800VA

1200VA

1600VA

EINGANG
Spannung
230Vac
Frequenz
50 oder 60Hz +/-5% (mit Selbsterlernung)
AUSGANG
Spannung (bei
Batteriebetrieb)
230Vac +/-10% (Pseudo-sinusförmige Welle)
Frequenz (bei
Batteriebetrieb)
50 oder 60Hz +/-1Hz (mit Selbsterlernung)
Auslösezeit
Typisch 2 6 mSek
Nennleistung VA
400
600
800
1200
1600
Nennleistung W
240
360
480
720
960
SURGE
STECKDOSEN
Max. Strom
-
-
-
10A
10A
SCHUTZ UND
FILTER
Schutz gegen Überlast
und Kurzschluss
Bei Netzbetrieb: Sicherung am Eingang gegen Überlast.
Bei Netzbetrieb: Automatisches Abschalten nach 5 Minuten
mit Last von >110%. Sofortiges Abschalten bei Last von
>120% oder Kurzschluss.
Bei Batteriebetrieb: Automatisches Abschalten nach 5
Sekunden bei Überlast von >110%. Sofortiges Abschalten bei
Überlast von >120% oder Kurzschluss.
BATTERIE
Typ
Wartungsfreie Bleibatterie
Typische Ladedauer
6-8 Std.
Sicherungen
Schutz gegen Tiefenentladung und Anzeige Batteriewechsel.
UMGEBUNGSBEDIN
GUNGEN
Arbeitsbedingungen
Max. Höhe 1000m, 0-90% Feuchtigkeit ohne
Kondenswasser, 0-40°C
VERSCHIEDENES
Geräuschentwicklung
<40dB (im Abstand von 1 m von der Quelle)
Erd-Verluststrom
<1mA

Manual

View the manual for the Riello iDialog here, for free. This user manual comes under the category Uninterruptible power supplies (UPSs) and has been rated by 3 people with an average of a 8.6. This manual is available in the following languages: English. Do you have a question about the Riello iDialog? Ask your question here

Got a question?

Do you have a question about the Riello iDialog and the answer is not in the manual? Ask your question here. Provide a clear and comprehensive description of the problem and your question. The better your problem and question is described, the easier it is for other Riello iDialog owners to provide you with a good answer.

Number of questions: 0

Riello iDialog specifications

Below you will find the product specifications and the manual specifications of the Riello iDialog.

General
Brand Riello
Model iDialog | IDG 1600
Product Uninterruptible power supply (UPS)
EAN 8023251002458
Language English
Filetype manual_type_manual (PDF)
Features
Output power capacity 1.6 kVA
Output power 960 W
Input operation voltage (min) - V
Input operation voltage (max) - V
Output operation voltage (min) - V
Output operation voltage (max) - V
Input frequency 50/60 Hz
Power protection features Over voltage,Short circuit
Auto-restart
Ports & interfaces
AC outlets quantity 6 AC outlet(s)
AC outlet types C13 coupler
USB 2.0 ports quantity 1
RS-232 ports 1
Design
Form factor Compact
Product colour Black
Battery
Battery technology Sealed Lead Acid (VRLA)
Battery recharge time 8 h
Typical backup time at half load - min
Typical backup time at full load - min
Weight & dimensions
Weight 6900 g
Width 93 mm
Depth 310 mm
Height 270 mm
Package weight 8600 g
Operational conditions
Operating temperature (T-T) 0 - 40 °C
Other features
Package dimensions (WxDxH) 170 x 400 x 370 mm
show more

Frequently asked questions

Can't find the answer to your question in the manual? You may find the answer to your question in the FAQs about the Riello iDialog below.

Is your question not listed? Ask your question here

No results